Bad Zwischenahn Heimatmuseum Ammerland  e. V. Ausschüsse Spälköppel Tanzgruppen Hochzeiten Verein für Heimatpflege Impressum Bildergalerie
Spinnen und weben hat im Heimatverein eine lange Tradition. Früher war es die Winterarbeit auf den Bauerenhöfen heute ist es eine schöne Freizeitgestaltung. Dieser alten Tradition fühlt sich die Spinn- und Webgruppe verpflichtet.
Es wird gesponnen und gewebt - wie früher - jedoch hat die Neuzeit auch hier Einzug gehalten.
Gesponnen und gewebt wird auf alten und neuen Spinnräderrn und Webstühlen. Verwebt werden Garne wie Wolle, Bauamwolle, Seide und sogaar Papier. Gerne wird das Wissen weitergegeben. Treffpunkt. immer Mittwochs um 19,30 Uhr im Museum Specken. (außer in den Ferien) In den Sommermonaten sitzen die Weberinnen oft im Bauernhaus oder im Dweersack und weben auf einem Webstuhl aus dem Jahr 1792. Manchmal wird auch am Herdfeuer des Bauernhauses gesponnen.
Im Museum in Specken hat der Spinn- und Webkreis im Obergeschoss seine Arbeitsräume. Die Bearbeitung von Flachs zum Leinen, sowie die weitere Verwendung bis zum fertigen Textil, hat sich diese sehr aktive Gruppe zum Ziel gesetzt. An großen Webstühlen und an Spinnrädern wird fleißig gearbeitet. Auch im Bauernhaus und im Dweersack stehen Webstühle bereit, und wenn es sich gerade so ergibt kann man einem Mitglied dieser Gruppe bei der Arbeit über die Schulter schauen.
Die Spinn- und Webgruppe trifft sich regelmäßig Mittwochs um 19:30 Uhr im Museum Specken.
Interessierte an dieser Gruppe können sich bei der Gruppenleiterin Ursula Dresel oder im Büro des Heimatvereins über unsere Kontaktseite  melden.
Spinn & Webkreis

Kontaktseite